Partizipation und Beteiligungsmanagement

Wir orientieren unser Handeln an den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden. Darunter verstehen wir über den Kostenträger unserer Leistungen hinaus insbesondere auch die Kinder, Jugendlichen, jungen Volljährigen und deren Familienangehörige. In diesem „Betreuungsdreieck" versuchen wir, über die Hilfeplangespräche hinaus einen konstruktiven Dialog zur Vermittlung und zum Ausgleich der verschiedenen Interessen zu fördern.

Dazu gehört unser Verbesserungs-, Beschwerde- und Beteiligungsverfahren:

  • In jeder Gruppe gibt es einen Gruppensprecher, der im Rahmen der Gruppenabende gewählt wird.
  • Die Gruppensprecher bilden wiederum den sogenannten Jugendsenat.
  • Die Kinder und Jugendlichen auf dem Stammgelände werden an spezifischen Themen besonders beteiligt (z. B. Anbindung, Verbundtreffen).
  • Auswertungsbogen über Hilfeplanverlauf/Zufriedenheit der Sorgeberechtigten
  • Befragungsbogen nach der Entlassung

Das Beschwerdemanagement ist ein zentraler Prozess in der gesamten DERNBACHER GRUPPE KATHARINA KASPER.

Kontakt

zum Profil »

Jobst Bartl-Umbach

› Erlebnispädagoge

Dilborner Straße 61
41379 Brüggen
Tel.: +49 2163 9540-85
Fax: +49 2163 9540-89
E-Mail

StandortTelefonE-MailXing